Download PDF




Mit dem Inkrafttreten der Allgemeinen Datenschutzverordnung (GDPR) am 25. Mai 2018 sind Sie als Unternehmen verpflichtet, Ihren Endnutzern die über sie gespeicherten Daten auf Anfrage zur Verfügung zu stellen. 


GDPR regelt in erster Linie die Kontrolle der personenbezogenen Daten der Bürger innerhalb der Europäischen Union und des europäischen Wirtschaftsraums. Die Nutzer haben unter anderem das Recht, eine Kopie ihrer persönlichen Daten von den Verantwortlichen (z.B. Unternehmen, die diese Daten zur Weiterverarbeitung erheben) zu verlangen. Diese Daten müssen dem Benutzer dann in einem standardisierten elektronischen Format zur Verfügung gestellt werden. Es regelt auch das "Recht, vergessen zu werden", was bedeutet, dass der Endnutzer von beispielsweise Unternehmen verlangen kann, alle über ihn gesammelten persönlichen Daten zu löschen oder auch jede weitere Verbreitung bzw. Verarbeitung dieser Daten durch Dritte einzustellen.


Webtrekk stellt den Data Privacy Compliance Manager zur Verfügung, damit Sie diese gesetzlichen Anforderungen erfüllen können. Mit diesem Tool können Sie auf einfache Weise die Informationen Ihrer Kunden abrufen und Daten, die nach einzelnen Benutzern gefiltert sind, in einem elektronischen Format exportieren.

In dieser Dokumentation erfahren Sie, welche technischen Voraussetzungen für den Einsatz des Data Privacy Compliance Managers erforderlich sind und wie Sie Benutzerinformationen abrufen bzw. löschen können.